Dienstag, 04 März 2014 00:00

Bauernbund-Senioren treffen sich

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s23 0642s23 0648Kortsch/Vinschgau - Südtirols Bauern sind gut organisiert, von der Jugend bis hin zu den Senioren. Die Vinschger Seniorenvereinigung traf sich kürzlich in der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung  in Kortsch zur Jahresversammlung. Der Vorsitzende Georg Stillebacher begrüßte die Abordnungen aus den einzelnen Ortsgruppen und erinnerte an die verstorbene Gründungspräsidentin Margareth Wellenzohn. Mit viel Gespür für die Bedürfnisse der Seniorinnen und Senioren und einem großen Herz für Bedürftige hatte Wellenzohn wertvolle Aufbauarbeit geleistet.
Die Aktivitäten der Seniorenvereinigung umfassen vorwiegend gesellige Treffen (Kartenspiele, Törggelen, Faschings- und Weihnachtsfeiern) und Ausflüge. 2013 ging’s zum Beispiel zum Rundgemälde am Bergisel in Innsbruck, nach Klausen und Neustift. Die Aktivitäten fördern das Miteinander, den gegenseitigen Austausch. Kurzum, sie bringen Abwechslung in den Lebensabend. Und es gibt immer wieder auch lehrreiche Vorträge. Vor den rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Vollversammlung sprach Hildegard Kreiter aus Perdonig über Anwendung und Wirkung von Frühlingskräutern.
Dass es im Vinschgau nur acht Ortsgruppen gibt, bemängelte Stillebacher. Je mehr Bauern organisiert sind, umso größer ist deren Einfluss auf politische Entscheidungen. (mds) 

Gelesen 619 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.