Dienstag, 10 Juni 2014 00:00

Sportschüler üben sicheres Bergsteigen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s39 4803Schlanders/Vinschgau - Sie übten sich im sicheren Klettern an steilen Felsen und im Moutainbike-Fahren auf der „Ponale“ am Gardasee. Sie lernten viel über Natur und Kultur der Gegend und hatten gleichzeitig die Möglichkeit, ihre Italienisch-Kenntnisse zu verbessern. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 B der Fachoberschule für den wirtschaftlichen Bereich WFO in Schlanders mit Schwerpunkt Sport hielten sich im Rahmen des Projektes „Sicherheit in der Bergwelt“ drei Tage lang im mediterenen Klima am Gardasee auf. Begleitpersonen  waren Sportlehrerin Jessica Colo` und Italienisch-Lehrer Benedetto Zingali.  Colo`hatte das Projekt mit den Schülerinnen und Schüler vorbereitet und alles organisiert. Das Quartier der Gruppe war die Jugendherberge in Riva del Garda. Am ersten Tag besuchten die Sportschüler in Malcesine die Skalingerburg, das Naturkunde- das Fischfang- und das Goethe-Museum. An zweiten Tag wanderte die Gruppe in Begleitung des Bergführers Hubert Wegmann im einstündigen Fußmarsch nach Biacesa. Dort ging‘s dann am Klettersteig „Susatti e Foletti“ zur Sache. Wegmann, der in Sulden eine Alpinschule leitet,  erklärte die Funktion der Kletterausrüstung und informierte über die s39 4881Sicherheitsvorkehrungen, die beim Aufstieg zu beachten waren. Langsam und bedächtig setzten die jungen Kletterer Schritt für Schritt. Der anstrengende Aufstieg wurde oben mit  einem herrlicher Ausblick belohnt.
Am  dritten Tag liehen sich die Schülerinnen und Schüler Fahrräder aus und fuhren über die „Ponale – Mountainbike-Straße“ bis zum „Ledro-See“. Schwierig war der Anstieg nach der Ortschaft Pre.
Anna Alber schreibt dazu im italienischen Teil ihres zweisprachig verfassten Berichtes: „Subito dopo e`iniziata la parte piu`rapida del percorso, infatti davanti a noi c`era da superare und dislivello di 200 m in pochissimi chilometri. La pista prevalenatmente in terra battuta, e ghiaia si snoda sulla parte orografica destra del lago di Garda.“
Und sie macht damit dem Sprachen übergreifenden Unterrichts im Sinne des Projektes alle Ehre. (mds)         

Gelesen 529 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.