Dienstag, 10 Juni 2014 00:00

Neuer Anfang

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

ASV Laas Raiffeisen - Für Laas ist der konstruktive Geist eines neuen Anfangs im Sportverein notwendig. Das Hauptproblem ist nicht unbedingt der Abstieg von der 1. Liga. Die Laaser Mannschaft hat eine unerwartet tapfere Rückrunde absolviert und die Playoff für die Rettung fast erreicht. Der Trainer Karl Paulmichl, der glücklicherweise im nächsten Jahr bleiben wird, hat die Mannschaft sehr gut motiviert und vorbereitet. Ein Problem ist, dass der Präsident Sepp Alois Klotz nach 14 Jahren  Führung des Sportvereines beschlossen hat, seine Funktionen abzugeben. Das Hauptproblem ist aber die Schwierigkeit - nicht nur in Laas - notwendige organisatorische Mitarbeiter zu finden, sowie junge Leute zu motivieren.  Es ist nämlich nicht einfach, auch mit Unterstützung der Spielgemeinschaft, die Mannschaften aller Kategorien zu bilden. Der Nachwuchs wird weniger, die jungen Leute sind in vielseitig beschäftigt, und sie werden von vielen Vereinen umworben. Somit hört man sogar, dass von manchen Personen eine Fusion der Mannschaften von Laas und Eyrs angedacht wird. Das könnte Lösungen für  die Zusammensetzung der Kampfmannschaft bieten. Aus einem sozialen Aspekt betrachtet kann man sich aber in Bezug auf Unterhaltung, Freizeit und Kommunikation ein Dorf ohne seine sportliche Tätigkeit und entsprechende Veranstaltungen nicht vorstellen.
Es ist nun klar, dass in Laas neue Überlegungen über die Zukunft des Sportvereines zu erwarten sind. (lp)

Gelesen 474 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.