Dienstag, 10 Juni 2014 00:00

Ein Klassiker: Der Goldseeweg

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s2 5296Die Tour vom Stilfserjoch bis zur Furkelhütte ist eine der aussichtsreichsten, wo es fast nur bergab geht. Am besten parkt man das Auto in Trafoi und fährt mit dem Linienbus hinauf auf das Stilfserjoch.

WEGVERLAUF: Hoch über Trafoi schlängelt sich der Goldseeweg durch eine karge Felswüste. Die Wanderung führt von der Passhöhe des Stilfserjochs über den Goldsse bis zur Furkelhütte (Weg Nr. 20) nach Trafoi: Es ist ein Höhenweg der besonderen Art. Ausgangspunkt ist wie gesagt das Stilfserjoch, zu dem man mit dem Linienbus gelangen kann. Dann führt die gut vierstündige Route zur Dreisprachenspitze und anschließend zum kleinen Goldsee. In Kehren führt der Weg Nr. 20 weiter abwärts, steigt sanft wieder an, bevor es durch steile, felsdurchsetzte Hänge bergab geht. Hinter dem Tartscher Kopf wird der Weg wieder flach, er überquert den Furkelbach und führt zur Furkelhütte auf 2.153 Meter. Von dort aus geht es mit dem Sessellift bis hinunter nach Trafoi, wo das Auto geparkt ist.
s2 5400s2 5403Der Wanderweg bietet nicht nur einen herrlichen Blick auf König Ortler, sondern auch Informationen zur Region. Entlang des Weges erklären Thementafeln die Geschichte der Gebirgsfront im Ersten Weltkrieg, dessen Beginn sich heuer zum 100. Mal jährt und geben Einblick in Vegetation und Geologie.Der Höhenweg verläuft an der schweizerischen Grenze und bietet - wie gesagt - einen herrlichen Ausblick auf die imposante Ortlergruppe sowie auf das Stilfserjoch.

 

Wanderinfos: 

Start: Stilfserjoch 2.757 m
Ziel: Trafoi
Länge: 11 km
Dauer: 4 h
Höhenmeter bergauf: 100 m
Höhenmeter bergab: 1200 m
Wegmarkierung: 20

 

Gelesen 1016 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Neuer HGV Obmann Der 10. Sommerwind »

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.