Dienstag, 24 Juni 2014 09:06

Stiefkind beim Hausbau: Der Hauseingang

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Der Eingangsbereich ist jener, der gerne stiefmütterlich beim Hausbau behandelt wird. Erst, wenn die Hausbesitzer eingezogen sind und spätestens wenn sie vor der eigenen Haustür im Regen stehen, ist klar: Etwas wurde bei der Planung hintan gestellt. Neben der Funktion als Wetterschutz oder Abstellraum, die ein Eingangsbereich haben kann, prägt er aber auch den ers-ten Eindruck der Gäste.  

Haustür - keine Grenzen für Kreativität.
Das zentrale Element des Hauseingangs stellt natürlich die Haustür dar. Es gibt Haustüren für nahezu jeden Geschmack und jedes Haus. Bei den Materialien kann man zwischen Stahl, Holz, Kunststoff, Glas oder Materialkombinationen wählen. Wichtig neben dem Design ist die Wärmedämmung einer Haustür und die Einbruchsicherheit.

Beleuchtung ist wichtig.
Mit Licht kann nicht nur die Stimmung am und um den Hauseingang beeinflusst werden, Licht dient vor allem im Dunkeln als Orientierungshilfe. Angenehm sind Bewegungssensoren, mit denen sich das Licht automatisch einschaltet, nähert sich jemand der Haustür.
Vordach – Schutz vor Regen.
Viele Hauseigentümer montieren ein Vordach über dem Hauseingang, das ein weiteres Gestaltungselement darstellt. Hier kann durch Material- und Formwahl Einfluss auf das Design genommen werden. Ein Vordach bietet zudem Schutz bei Niederschlag: einerseits für die Bewohner und Gäste und andererseits auch für die Haustür selbst.

Stufen beim Hauseingang.
Ist zum Eingang hin ein Niveauunterschied zu überbrücken, sind mehrere breite Stufen bequemer und sicherer als wenige steile Stufen. Sind mehrere Stufen zu überwinden, kann ein Geländer ebenfalls durchaus sinnvoll sein.

Kleinigkeiten mit dem gewissen Etwas.
Akzente, liebevoll gesetzt, können den Stil eines Hauseingangs gezielt betonen. Unverzichtbar ist ein gut sichtbar angebrachtes Klingelschild. Und auch die Hausnummer sollte nicht fehlen. Ein unübersehbarer Fußabstreifer leistet einen wichtigen Beitrag dazu, dass Schmutz und Dreck weitgehend vor der Tür bleiben.

Pflanzen sorgen zudem für einen freundlichen ersten Eindruck.

Gelesen 750 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.