Dienstag, 24 Juni 2014 09:06

Partschinser Premiere

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s42sp234 MeistermannschaftDie Landesliga ruft! Ein besseres Geschenk zum 50. Jubiläum des ASV Partschins hätte die erste Mannschaft seinem Verein nicht machen können: mit dem Gewinn der Meisterschaft in der 1. Amateurliga steigen die Partschinser erstmals in die Landesliga auf und die Fans freuen sich jetzt schon auf das Spitzenspiel gegen Naturns.

Von Sarah Mitterer

Innerhalb von nur drei Jahren ist den Partschinsern der Aufstieg von der zweiten Amateurliga in die Landesliga gelungen. In der Saison 2010/11 gewannen die Untervinschger den Titel in der 2. Amateurliga, heuer folgte der Gewinn der Meisterschaft in der 1. Amateurliga.


Von Beginn der Saison an führte Partschins die Tabelle an, der größte Konkurrent war Lana, das dem neuen Meister die ganze Meisterschaft über dicht auf den Fersen lag. In der Hinrunde verließen die Jungs elf Mal den Platz mit einem Drei-Punkte Gewinn, lediglich in zwei Spielen, beide auswärts, konnten sie nicht punkten. Auch in der Rückrunde gab’s zwei Niederlagen und zudem zwei Mal ein Remis. Mit  71 Treffern haben die Untervinschger zwar nicht die meisten Tore erzielt, dafür verfügten sie mit lediglich 29 Gegentreffern in 26 Spielen über die beste Abwehr in der Gruppe A.
Es war jedoch alles andere als ein Durchmarsch bis der Titel in der Tasche war. Das Team tat sich zum Abschluss der Rückrunde schwer, den Sack zuzumachen. Zwei Mal musste die Meisterfeier verschoben werden. Beim Heimspiel gegen Albeins kassierten die Partschinser eine 1:2 Niederlage, gegen den Tabellenletzten Barbian konnten sich die Fußballer bereits als Meister fühlen, doch in den letzten Spielminuten mussten sie trotz Überzahlspiels den Ausgleichstreffer hinnehmen.
Die Schwächephase in den letzten Partien wurde zum Glück der Untervinschger nicht bestraft, denn auch der Titelkonkurrent Lana patzte immer dann, wenn auch Partschins die Nerven versagten. Ausgerechnet beim Heimspiel gegen Schlanders, wie bereits einige Jahre zuvor, brachte man den Titel unter Dach und Fach. Mit einem 2:0 Sieg, dank den Toren von Michael Huber und Alex Pezzei, war den Partschinsern der Titel nicht mehr zu nehmen und nach Abpfiff des Spiels ließen Spieler, Funktionäre und Fans die Sektkorken knallen und ihren Emotionen freien Lauf.
Die Vorbereitungen für die Premierensaison in der Landesliga laufen bereits auf Hochtouren. Der Liganeuling hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen und zwei starke Spieler von Naturns abgeworben (siehe eigene Meldung). Da Partschins gemeinsam mit Naturns, Plaus und Schnals die Spielgemeinschaft Untervinschgau bildet, darf man gespannt sein, ob es weitere Spielerwechsel geben wird. Eines ist jetzt schon klar: Die Fußballfans können sich auf das Derby gegen Naturns  freuen, das viel Spannung und Brisanz verspricht.

Gelesen 1007 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.