Dienstag, 05 August 2014 09:06

Heimat ist ein Bild der Ewigkeit

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s20sp23 saalSchlanders - In diesem Jahr fand das alljährliche Sommertreffen der „Südtiroler in der Welt“ in Schlanders statt. Der Ortsvorsitzende des KVW, Heinrich Fliri, konnte am Samstag, den 26.7.2014 rund 250 Südtiroler aus dem Ausland bei der Veranstaltung im Kulturhaus von Schlanders begrüßen.
Die Veranstaltung mit Gästen aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Liechtenstein, Brasilien und England stand unter dem Leitmotiv „Gastfreundschaft“. Das Sommertreffen bot auch heuer wieder den besten Anlass für Gespräche und Begegnungen unter ausgewanderten Südtirolern/innen. „Heimat ist ein Bild der Ewigkeit, welches zeigt, dass wir wertvoll sind”, so beschrieb Dekan Josef Mair bei der heiligen Messe die Begrifflichkeit. Er sagte auch: „Heimat ist Sprache, Wiege und ein Leben ohne viele Zwänge - ein Leben in Geborgenheit.” Der Vorsitzende der „Südtiroler in der Welt”, Erich Achmüller, konnte unter den Ehrengästen Landesrätin Martha Stocker, Bürgermeister Dieter Pinggera, den KVW Vorsitzenden Werner Steiner und seine Vorstandsmitglieder Rosa Franzelin, Maria Luise-Schuurbiers und Siegfried Gufler begrüßen.
Martha Stocker dankte der Dachorganisation „Südtiroler in der Welt” und den Anwesenden für ihre Heimatverbundenheit: „Ihr seid Botschafter Südtirols. Ihr seid Menschen, die um das Schicksal der Heimat wissen. Ihr setzt euch dafür ein, dass Südtirol nicht vergessen wird.” Stocker sagte, 75 Jahre nach der Option und 50 Jahre nach den Sprengstoffanschlägen sei ein gnädiges Schicksal dem Land beigestanden: Es sei nicht selbstverständlich, dass wir heute Kultur und Sprache leben können. Auch eine positive wirtschaftliche Entwicklung habe eingesetzt, merkte Stocker an. Werner Steiner vom KVW sprach die Bedeutung der Werte in unserer Gesellschaft an: „Der Wert der Gemeinschaft ist von Bedeutung und hat immer Gültigkeit. Heimat ist auch Gemeinschaft!”
Anschließend stellte Bürgermeister Dieter Pinggera den Gästen die Gemeinde und das Dorf Schlanders vor.
Nach dem Mittagessen gab es ein breites Nachmittagsprogramm mit Bilderschau in der Bibliothek und Besichtigung des Göflaner Marmorwerks.
Organisiert wurde das Treffen von den KVW Ortsgruppen der Marktgemeinde Schlanders in Zusammenarbeit mit der Arbeitsstelle „Südtiroler in der Welt”. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der „Böhmischen Kortsch” und „Edi”. Für Unterhaltung sorgten die „Schuhplattler Kortsch”. Ein Dank gilt allen Mitwirkenden und Sponsoren.  

{jcomments on}

Gelesen 540 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Besondere Malerei Die Bar Kunterbunt »

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok