Dienstag, 05 August 2014 00:00

Saisonende für die Wasserratten

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s38sp1234 StartDie Schwimmsaison 2013/14 ist mit den traditionellen VSS-Landesmeisterschaften im Meraner Lido zu Ende gegangen. Zum Abschluss der heurigen Wassersaison schrammten die Schwimmerinnen und Schwimmer des Schwimmclub Vinschgau/Raiffeisen und des SSV Naturns  gleich vier Mal am Podest vorbei. Ein Landesmeistertitel ging dank des Sieges des Naturnser Ivandro Gögele dennoch in den Vinschgau.

Von Sarah Mitterer

Es schien, als hätten die Vinschger Schwimmerinnen und Schwimmer den ersten Platz neben dem Podium beim Abschlusswettkampf in Meran abonniert.

Im 50 Meter Becken des Meraner Lidos gab es gleich vier Mal Blech für die Wasserratten. Anita Wielander, Simon Holzer, Gabriel Höller und David Alber, der nach jahrelanger Trainings- und Wettkampfpause mit einer Zeit von 27,00 Sekunden über 50 Meter Kraul aufhorchen ließ, beendeten die Saison mit einem undankbaren vierten Platz, konnten aber dennoch stolz auf ihren Abschlussauftritt sein. Über eine gelungene Titelverteidigung konnte sich Ivandro Gögele freuen. Der Naturnser deklassierte über 50 Meter Brust die Konkurrenz und schlug am Ende mit fast drei Sekunden Vorsprung auf seine Gegner als Erster an. Joel Weissenegger, Eliah Trojer, Karoline Wielander, Sophie Abler, Emma Rainer, Jana Ausserer, Julia Höller, Claudia Peer, Max Ausserer, Simon Jungdolf, Andreas Tscholl, Michaela Holzer und Laura Ilmer zeigten beim Saisonfinale eine sehr gute Leistung.
Sowohl der Schwimmclub Vinschgau/Raiffeisen als auch der SSV Naturns können auf eine äußerst gelungene Saison zurückblicken. Vor allem Ivandro Gögele, Lukas Hanny, Anita Wielander und Simon Jungdolf waren Medaillengaranten und konnten ihre persönlichen Bestzeiten immer wieder unterbieten.
Das erste Highlight erlebten die Athleten bereits zum Auftakt im November, als einige beim internationalen s38sp1 nachwSchwimmmeeting in Bozen teilnehmen durften und sich dort mit Olympiasiegern, Welt- und Europameistern messen konnten. Es folgten Wettkämpfe sowohl im In- als auch im Ausland und die Schwimmer zeigten, dass sie auch außerhalb der Landesgrenze im Kampf um vordere Platzierungen ein wichtiges Wörtchen mitreden konnten. Zudem richteten beide Vereine einen Bewerb in ihrer Heimatstätte aus und konnten dabei nicht nur auf sportlicher Ebene, sondern auch mit perfekter Organisation überzeugen. Während im März in Latsch der Vinschgersprint ausgetragen wurde, fand im Juni traditionell zum Schulabschluss im Naturnser Freibad der „Schools Out“ Bewerb statt.
Für die Athleten und Betreuer hat nun die wohlverdiente Sommerpause begonnen. Mitte September beginnen die Vorbereitungen für die Saison 2014/15. Dann werden sich die Vinschger „Wasserratten“ wieder in den Disziplinen Kraul, Rücken, Brust und Schmetterling durch die Wellen arbeiten.

 

{jcomments on}

Gelesen 784 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok