Dienstag, 25 November 2014 00:00

6o Jahre „Blechlorv“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s26 0086Schluderns - Wie die Schludernser zur außergewöhnlichen Blechlorv gekommen sind, weiß niemand so genau. Erzählt wird, dass sich ein Schmied-Lehrling 1954 erstmals mit einer selbstgefertigten Blechlorv beim traditionellen Nikolausumzug am 5. Dezember gezeigt haben soll.

Andere haben es ihm dann wohl nachgemacht. Der Schemenverein Schluderns stellt nun die diesjährigen Aktivitäten  unter das Motto: „60 Jahre Blechlorv“.  Diese – oftmals belächelt - ist typisch für Schluderns, originell und einzigartig im Alpenraum.  Benni Tragust, der neue Chef des Schemenvereins, und seine junge Truppe setzen alles daran, dass die traditionelle Blechlorv in ihrer herkömmlichen und einfachen Machart weiter getragen wird. „Die Träger sollen stolz auf ihre Blechlorv sein und sich selbstbewusst damit zeigen“, so s26 4191Tragust. Er und seine Leute haben sich zum Jubiläum einige Aktivitäten ausgedacht. Unterstützt werden sie von Edmund Tragust, Heiko Hauser und Irina Garber. Am Samstag-Nachmittag, den 29. November, findet der traditionelle Kinderschemen-Lauf statt, bei dem sich unzählige kleine Krampusse aus vielen Südtiroler Orten zusammen mit den Schludernser Schemen zeigen. Zur Aufführung kommt ein kurzes Theaterstück am Glühweinstandl auf dem Dorfplatz mit Anekdoten rund um die Blechlorv. Zu sehen sind ein Schementanz, eine Feuershow und vieles mehr. Das „Schemenrennen“ in Schluderns beginnt traditionell am Abend des Katharinamarktes mit den
ersten gehörnten Dreikäsehochs. Je näher der Nikolausabend kommt, umso größer werden die Schemen. (mds)

{jcomments on}

Gelesen 642 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Spannung bis zuletzt Arche Noah »

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok