Dienstag, 17 Februar 2015 00:00

Die Wilma übersiedelt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s22sp234 Kleiderstube 2Rabland/Naturns - Die Kleiderstube „Wilma“ war seit Sommer 2012 im Rablander Widum untergebracht. Durch die Kleiderstube sollte das „Geber und Nehmerprinzip“ gefördert werden: Jeder sollte etwas abgeben, das er nicht mehr brauchte und zugleich etwas mitnehmen. Die Hilfe ist ganz unbürokratisch und so wurden gut erhaltene Kleidungsgegenstände, Haushaltswaren, Spiele, Bücher, Dekorationsartikel und andere Gegenstände getauscht. Die Kleiderstube wird von gut zwanzig Freiwilligen unter der Obhut von Verena Neubauer geführt. An jedem wöchentlichen Öffnungstag wird die Stube von über 20 Personen aufgesucht. Die Kleiderstube ist ein Projekt der Gemeinden Naturns und des Sprengelbeirates des Sozial- und Gesundheitssprengels Naturns in Zusammenarbeit mit den Gemeinden Plaus, Partschins und Schnals. Träger der Einrichtung ist die Pfarrcaritas Naturns. Bei der Eröffnung sagte Andreas Heidegger, Bürgermeister von Naturns zum Gemeinderat und ehemaligen Gemeindearzt Johann Pöll: „Schade, dass wir in einer Gemeinde wie Naturns nicht die Räumlichkeiten für so eine Einrichtung gefunden haben.“ Wer hätte es gedacht, dass gerade im ehemaligen Arztambulatorium unterhalb der Gemeinde die „Wilma“ nun eine neue Bleibe haben wird: Es wird übersiedelt, sodass am 07. April in Naturns die übergemeindliche Kleiderstube in einem neuen Ambiente geöffnet werden kann. (klab)

 {jcomments on}

Gelesen 987 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok