Dienstag, 14 April 2015 00:00

Fremde Bilder

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s12 roland1Wind - Klick-Tipps - Wer kennt die Situation nicht, man sitzt am PC, erstellt etwas und nun fehlt ein passendes Bild dazu. Kein Problem, kurzerhand in der Bildersuche von Google eines gefunden und schon ist das Bild an Ort und Stelle eingefügt. Aber ACHTUNG, dies ist nicht erlaubt! Jedes Bild hat einen Urheber, nur dieser allein entscheidet, wer und wo das Bild verwendet werden darf. Es gilt der Satz „Wo kein Kläger, da kein Richter”, d.h., wenn man nur für private Dinge zu Hause ein Bild runterlädt wird nicht viel passieren, da dies der Urheber wohl nie erfahren wird. Wenn man das Bild jedoch auf einer Website, in Facebook oder anderen Portalen verwendet, ist dies öffentlich und das Bild wiederum (diesmal als Kopie) kann von den Suchmaschinen gefunden werden. So kann der Urheber der Bildes leicht herausfinden, wer und wo sein Bild widerrechtlich verwendet wurde. Ich kenne Fälle, in denen für ein Bild über 1000 €  an „Strafe” bezahlt werden musste. Es reicht auch nicht, beim Verwenden des Bildes die Quelle bzw. den Urheber darunter anzuführen, ohne ausdrückliche Erlaubnis darf ein Bild nicht verwendet werden. Wenn der Urheber die Erlaubnis erteilt, dann gibt es meistens noch die Auflage, seinen Namen, Website o. Ä. dazuzuschreiben. Hier gilt also: Bevor man ein Bild verwendet, IMMER vorher beim Urheber nachfragen, ob dies möglich ist! Dasselbe gilt auch für Texte, Gedichte, usw..

{jcomments on}

Gelesen 3168 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok