Dienstag, 23 Juni 2015 00:00

„Wer reitet so spät …?“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s23 0118Schlanders - Zu Schulschluss zeigte die Theatergruppe des Real- und Sprachengymnasiums Schlanders ihre diesjährige Eigenproduktion „Wer reitet so spät … Eine Balladencollage“.
Der Erlkönig lauert im Gebüsch, um dem Vater das kranke Kind zu entreißen, aber plötzlich verirrt sich Damon in die falsche Geschichte, schnappt sich das Pferd und reitet davon, zurück zum Tyrannen…


Einiges gerät durcheinander, wenn sich die Theatergruppe kreativ und fantasievoll mit Balladen deutscher Dichter auseinandersetzt. Goethes „Der Zauberlehrling“ wird zur lebenden Skulptur, „Die Bürgschaft“ von Schiller kurzerhand in die Gegenwart verlegt und Wedekinds „Der Tantenmörder“ wird zum Ausgangspunkt für eine wahnwitzige Kriminalgeschichte. Und selbst Mackie Messer treibt im Gymnasium sein Unwesen.
s23 0001Wöchentlich hat eine buntgemischte Gruppe quer durch diverse Klassen im fächerübergreifenden Unterricht unter der Leitung von Christof Anstein und Maria Raffeiner improvisiert, Ideen entwickelt und diese mit vollem Körpereinsatz umgesetzt.
Das Endprodukt wurde den Lehrern und Mitschülern am Mittwoch, 10. Juni 2015 präsentiert und erntete viel Applaus.

{jcomments on}

Gelesen 415 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok