Montag, 20 Juli 2015 00:00

„Weißes Gold“ ist „Gottes Geschenk“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s20 9896Laas - Was Pfarrer Artur Werth als Geschenk Gottes bezeichnet hat, ist in Laas und weit darüber hinaus das „Weiße Gold“ - der Laaser Marmor. Und was seit Jahren in Laas ausgebrütet worden ist, nämlich den Laaser Marmor und dessen Geschichte für Einheimische und Gäste zugänglich zu machen, hat nun konkrete Züge angenommen.

Am vergangenen Samstag ist die Marmorwelt in Laas eingeweiht und offiziell eröffnet worden. Im sogenannten Dreispitz der Lasa Marmo, in der Nähe des Bahnhofes Laas, steht der alte Portalkran, stehen Skulpturen aus Marmor und Infotafeln in den Sprachen deutsch, italiensich und englisch. Der Präsident von Marmorplus Thomas Tappeiner wies als Zeremonienmeister am marmornen Rednerpult bei der Eröffnung auf die Geschichte, die Bedeutung und auf die Bekanntheit des Laaser Marmors hin. Genau diese wolle man sich zunutze machen und den Marmor den Gästen, den einheimischen, den Jugendlichen näher bringen. Im Rahmen s20 9912eines Interreg-Projektes gemeinsam mit der Bergbaugemeinde Tarrenz sind nun die ersten Schritte - die Ausstellung im Dreispitz, die Zugänglichkeit der Brüchlerstiegen, das Guckloch an der Bremsbergberstation und einiges mehr umgesetzt worden. Demnach beschreiben auch der Laaser BM Andreas Tappeiner und Georg Lechner von der Lechner Marmor AG die Eröffnung als ersten Schritt. Mit großen Ambitionen werden weitere Schritte geplant, etwa die Adaptierung des Bahnhofes in Laas als Führungszentrum für den Marmor oder es wird auch angedacht, wie Thomas Tappeiner hinwies, dass im Weißwasserbruch die Möglichkeit geschaffen werden soll, den Abbau im Rahmen von Führungen direkt verfolgen zu können. Grußworte kamen vom Präsidenten der Fraktion Laas Oswald Angerer, vom Koordinator von Marmor und Marillen Dietmar Spechtenhauser, von Kurt Sagmeister von Landesrat Richard Theiner und vom Tarrenzer BM Rudolf Köll. Den Besuchern standen dann die Marmorplus-Führer zur Besichtigung der Schrägbahn, der Brüchlerstiegen und des Weißwasserbruches zur Verfügung. (eb)

{jcomments on}

Gelesen 702 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.