Dienstag, 12 Juli 2011 00:00

Oldies auf der Höhe

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Naturns/Schnals

s24_miglia2591

Eine Reise der besonderen Art mit einigen Herausforderungen stellten sich die 89 Teilnehmer der 8. „Vino Miglia“, einer Oldtimer-Rallye, die von der deutschen Weinstraße zur Südtiroler Weinstraße führt. Über 2000 Kilometer, fünf Länder und etliche Alpenpässe sind dabei zu bewältigen. Der älteste Wagen, ein 1927 Austin Seven mit 10,5 PS schaffte zwar noch den Ofenpass, musste dann aber aufgeben.
In diesem Jahr wurde Stopp in Naturns eingelegt, um gemeinsam mit der Pfälzer Weinkönigin Karin Stork zur Vergleichsverkostung von Riesling Pfalz versus Südtirol zu schreiten. Den Fahrern und Gästen schmeckten beide Lagen beim herzlichen Empfang auf dem Rathausplatz. Statt den Ruhetag in Meran zu genießen, startete der Großteil der Oldtimer am Tag darauf ins Schnalstal. Mit von der Partie: der älteste Fahrer mit 82 Jahren und die jüngste Beifahrerin, die es sichtlich genoss, ihren Opa und Vater durch das Schnalstal zu dirigieren: „Dann müssen sie mal nach meiner Pfeife tanzen.“
Nach einem Aperitif auf der Bergstation Grawand der Schnalstaler Gletscherbahnen in 3200 Metern Höhe ging es nach Karthaus. Die Rallyeteilnehmer staunten nicht schlecht bei ihrer Ankunft, denn der idyllische Platz war kurzerhand von Paul Grüner in einen Bankettsaal unter freiem Himmel umgewandelt worden. Die Fahrzeuge wurden attraktiv auf dem Platz und in den angrenzenden Gassen platziert. Ein Gewitter verzögerte zwar die Knödeldegustation, aber trocken und zufrieden verließen die Oldtimer Karthaus. Viele riefen winkend „Wir kommen wieder.“ (ew)


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w00fb819/vinschgerwind.it/templates/purity_iii/html/com_k2/templates/default/item.php on line 248
Gelesen 1222 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.