Dienstag, 12 Juli 2011 00:00

Kirchenchor besucht Graubünden

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Tabland/Staben

s22_0347

Der traditionelle Frühjahrsausflug des Kirchenchores Staben-Tabland führte die Sänger/innengemeinschaft dieses Jahr am Nationalfeiertag, dem 2. Juni 2011 ins benachbarte Graubünden. Auf dem Weg zum angepeilten Hauptziel des Ausfluges, Schloss Tarasp im Unterengadin, machte die Chorgemeinschaft mehrere Stopps – zuerst in Glurns und dann gleich nach der Schweizer Grenze bei der Klosterkirche St. Johann, des im Zeichen des Unesco Weltnaturerbe stehenden Klosters von Mustair.
Die Weiterfahrt, teilweise dem Inn und der Trasse der Rätischen Bahn entlang, führte letztendlich zum Schloss Tarasp. Dort wurde den Sängerinnen und Sängern die interessante Geschichte des Schlosses nahegebracht:  von der Gründung im fernen Jahr 1100 bis zur unüblichen Restaurierung seitens eines Privatmannes mit dem nötigen Kapital am Anfang des 20. Jahrhunderts und der damit verbundenen Erhaltung für die Nachwelt. Im Schloss finden sich auch einige zufällig zusammengetragene Möbelstücke und Wandtäfelungen aus Südtirol.
Die Reisegesellschaft fuhr dann über die Festung Altfinstermünz, Nauders und Reschen wieder zurück nach Staben und Tabland.

Ferdinand Patscheider

Zeitung Vinschgerwind Bezirk Vinschgau

Gelesen 998 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.