Dienstag, 29 März 2016 20:00

Die Ritter-Runde

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

IMG 5083Die 12 km lange Ritter-Runde führt an nicht weniger als sieben Burgen, Ruinen und Ansitzen vorbei. Der kulturelle Erkundungs-Wanderweg ist auch für ungeübte Wanderer geeignet und ohne den Abschnitt Bierkeller-Plimabrücke auch kinderwagentauglich.

Nicht weniger als sieben Burgen, Ruinen und Ansitze bekommen Wanderer entlang dieser gemütlichen Rundwanderung zwischen Latsch, Morter und Goldrain zu Gesicht. Und das alles auf leichten Wegen ohne kartegrößere Anstrengungen. Nur der Abschnitt Bierkeller – Wegmarkierung 5A – Burgruine Obermontani – Wegmarkierung 5 bis zur Plimabrücke ist nicht kinderwagentauglich. Ansonsten sind die Wege auch mit Kinderwagen gut befahrbar. Jedenfalls sind Wanderer bei diesem kulturellen Erkundungsspaziergang mitten im Apfelgarten Mittelvinschgau umgeben von den mitunter wichtigsten Kulturgütern des Vinschgaus. Da ist zum einen die Burgruine Obermontani, welche 1228 von Albert II. von Tirol als Wanderung Ritterrunde 3IMG 5120Trutzburg gegen die Churer Bischöfe errichtet wurde und heute privat ist. Die heutige Burgruine ist zudem Fundort der Original-Handschrift des Nibelungenliedes, eine Sensation: Die Handschrift befindet sich derzeit im Staatsarchiv von Berlin-Daalem.
Der Wegverlauf: Start im Dorfzentrum von Latsch oder beim Parkplatz bei den Sportanlagen in Latsch -  SportForum – weiter zum IceForum – Bierkeller (ausgeschildert) – Weg Nr. 5A Richtung Obermontani – IMG 5132Burgruine Obermontani -  Untermontani – Morter – Goldrain – Weg Nr. 3 – Tiss – Poppele Knottn – Latsch zurück zum Ausgangspunkt.(Quelle: TV Latsch-Martell, ap)
Einkehrtipp: Restaurant Pizzeria Laurin (liegt auf halbem Weg dieser Rundwanderung)

Wanderinfos:

Start: Latsch
Ziel: Latsch
Höhenmeter: 250 m
Wegmarkierungen: Nr. 5A,5,3
Länge: 12 Kilometer
Dauer: rund 3 Stunden

Einkehrtipp: Restaurant,
Pizzeria Laurin in Goldrain 

 

{jcomments on}

Gelesen 656 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok