Montag, 20 Juni 2016 12:00

Marktbesucher genießen regionale Vielfalt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s11 1854Tartsch - Ein viel diskutiertes Thema auf dem St. Veits Markt in Tartsch war das Wetter und der schlechte Wetterbericht für die kommenden Tage. Man sei gezwungen, mit dem Heu-Mähen zu warten und man könne sich den „Baurafeirta“ heute gönnen, so der Grundtenor vieler Gespräche zwischen Bauern. Abgesehen von einigen „Spritzern“ sorgte St. Veit für trockenes Wetter und eine halbwegs milde Temperatur, obwohl der Schnee von der Höhe herunter leuchtete.


s11 1860s11 1869s11 1861Die zahlreichen Marktbesucher/Innen aus dem ganzen Tal freuten sich über das bunte Angebot. Neben den herkömmlichen Ständen mit Kleidern gab es eine Vielzahl an Ständen mit regionalen Köstlichkeiten.  Zu Verkosten und zu kaufen gab es beispielsweise Schaf- und Ziegenkäse, hausgemachten Marmeladen und Säften, Fleisch- und Wurstwaren vom Bauernhof. Besondere Farbtupfer waren Pflanzen und kunsthandwerklichen Erzeugnissen. Die Palette reichte von Schmuckstücken, Wollsachen, kleinen Gebrauchsgegenständen aus Holz, bis hin zu Schnitzereien. Neben Anbietern aus dem Raum Vinschgau waren auch s11 1871s11 1878einige von weither gekommen, zum Beispiel aus Trient. Traditionsgemäß gab es Federvieh zu kaufen. So manche Henne wechselte Besitzer. Die Organisatoren hatten bei der Auswahl der Anbieter auf Vielfalt gesetzt. Und das machte den Marktbesuch zu einem bereichernden Erlebnis. Zum Rahmenprogramm zählten Gesichtsmalerinnen, die die Kleinen in ihren Bann zogen, und Musikantinnen und Musikanten, die an vielen Orten aufspielten. Eine Vielfalt boten auch die Verpflegungsstände. Neben Wurst, Hühnchen und Schnitzel gab es auch Gulasch mit Knödel vom heimischen Rind, Nocken und Strauben. (mds)

{jcomments on}

Gelesen 434 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok