Dienstag, 08 August 2017 09:26

Auf der „Weißen Riepl“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s30 0099Vinschgau - Die diesjährige Bergtour führte die HOPPE-Bergfreunde (HBF) am 22. Juli von Allitz aus über den Strimmhof, die Hirtenhütte bis zur „Weißen Riepl“  auf 2950 Metern Meereshöhe. Die Gruppe gibt es seit dem Jahre 1995. Damals beschlossen einige Mitarbeiter des Unternehmes in einer Bierlaune, die HBF-Gruppe zu gründen und regelmäßig Bergtouren zu unternehmen. Zum Chef wurde Franz Sapelza ernannt. Seither zogen sie jährlich mindestens einmal gemeinsam los.  Ein unvergessliches Erlebnis hatte die Gruppe im August 2012 auf dem Bildstöckljoch. Dort trafen sie auf einen Schweizer Reporter. Dieser war sehr erstaunt, als die Bergfreunde bei ihrer Rast auf über 3.000 Metern echte Weingläser auspackten und auch mit ihm anstießen. Einige Zeit später erschien  im „Wandermagazin Schweiz“  ein Bericht mit schönen Bildern von dem besonderen „Halbmittag“ in luftiger Höhe.  Der alte HBF-Chef geht nun in Pension. Neuer Chef ist Martin Perkmann. (mds)

{jcomments on}

Gelesen 262 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok