Mittwoch, 04 April 2012 00:00

Im Zeichen der Skiasse Gustav und Roland

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Prad/Trafoi/Sulden Samstag 17. und Sonntag 19. März 2012

s39sp12_506

Das Finale der Kinderski-Landesmeisterschaft am Madritschjoch stand im Zeichen von Gustav und Roland Thöni, legendäre Olympische Medaillen von Sapporo 1972. Ein großes Fest gab es in „aquaprad“ am Samstag mit herzlichen Anekdoten der zwei Ski-Asse. Der Ausschuss der Sektion Ski alpin des ASV Prad Raiffeisen Werbering  hatte alles gut vorbereitet: Filme und Fotos unter der technischen Führung von Anton Angerer; Bilder der zwei Thönis (Cousins 2. Grades - Gustav nur 42 Tage älter). Im Alter von zwei Jahren standen sie schon auf Skiern. Dann stellte Gerhard Burger „den zwei Spitzbuben“ Fragen. Wie beim Skifahren erschien Gustav „olympisch ruhig“, wie man sagt. Temperamentvoller, mehr Fußballer als Skifahrer, im Gegensatz dazu Roland, welcher Fußball-Spieler und Trainer in Schluderns war, wohin er Weltstar Maradona für eine Trainings- und Beruhigungsphase lockte. In der Tat war Schluderns bei der Veranstaltung gut vertreten sowie die BM der drei Gemeinden, Pinggera, Tschenett, Veith und der LA Sepp Noggler. Am Eingang wurde die Sammlung von alten Skiern, Schuhen und Bindungen (die älteste vom Jahr 1895) präsentiert. Vom Malser Luis Weger stammt die Sammlung. Am nächsten Tag fand das Rennen der fast 600 jungen Skifahrer statt. Gustav war Vorläufer, Roland hatte verletzungsbedingt (und wegen Arbeitsverpflichtungen) abgesagt. Roland freut sich, dass er noch arbeiten kann (eigentlich auch Gustav), auch weil die zwei Asse im Laufe ihrer Karriere sicher viel weniger verdient haben als es bei heutigen Skistars der Fall ist. (lp)

Gelesen 894 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.