Dienstag, 04 März 2014 00:00

Tourismus nach vorn: 20plus

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s14 3602Naturns - Die schwierige wirtschaftliche Lage in Italien hat dem Tourismusverein Naturns-Plaus ein leichtes Nächtigungsminus im jahr 2013 beschert. Die Gäste aus Deutschland und aus der Schweiz blieben dagegen treu.

von Elke Wasmund

Bei der Vollversammlung des Tourismusvereins blickte Präsident Stefan Perathoner auf ein verhaltenes Vorjahr zurück. Im Jahre 2013 musste Naturns mit 504.978 Nächtigungen einen Rückgang von 4,84 Prozent (Ankünfte -1,38%) zum Vorjahr hinnehmen.

Plaus mit 51.999 Nächtigungen verzeichnete ein Minus von 3,64 % (Ankünfte -1,07%) Rückgang. Insbesondere die schwierige Lage in Italien hat sich bemerkbar gemacht, während die Hauptmärkte Deutschland und Schweiz relativ stabil blieben.   
Bei der Jahresabschlussrechnung blieben bei einem Budget von knapp 900.000 € ein Überschuss von ca. 44.000 € übrig. Nach Einführung der Tourismusabgabe für die Gäste werden die Betriebe weiterhin freiwillige Nächtigungsbeiträge in Höhe von 132.640 € zahlen.   
In diesem Frühjahr soll nach 3 Jahren intensiver Verhandlungen das Mountainbike-Projekt Nörderberg abgeschlossen werden. 140 km MTB-Strecke inklusive Partschins, Plaus und Kastelbell sind entstanden. „Jetzt sieht es leicht aus, aber zähe Verhandlungen mit Grundeigentümern, Jägern, Almverwaltungen etc. sind die Grundlage gewesen.“ beschreibt Stefan Perathoner das Projekt und bedankt sich insbesondere bei Vizebürgermeister Helmuth Müller  und dem Alpenverein für die Zusammenarbeit. Sicher neben der Ötzi Bike Academy, die auch 2013 sehr erfolgreich gearbeitet hat, eine Aufwertung für Naturns als Destination für Biker.
Tourismusdirektor Ewald Brunner stellte die Marketingmaßnahmen 2014 vor. Im Bereich Veranstaltungen ist einiges vorgesehen: Neben der „Liabste Weis“-Sendung am 15. März, die BM Andreas Heidegger nach Naturns geholt hat, stehen der Ötzi-Alpin-Marathon, die Nacht der Lichter, das Comedy-Festival „Naturns lacht“ mit Jubiläums-Gala und die Rieslingtage auf dem Programm, um nur einige Highlights zu nennen. Passende Urlaubspakete mit Aktivitäten runden das Programm ab.
Vizepräsident Klaus Ladurner würdigte die 20-jährige wertvolle Arbeit von Stefan Perathoner für den Tourismusverein, der mit seiner Umsicht und Besonnenheit maßgeblich für den Erfolg der letzten beiden Jahrzehnte zeichnete. Landesrat Arnold Schuler und alle Ehrengäste schlossen sich diesem Lob in ihren Grußworten an und die Neuwahl des Vorstands bestätigte dies. Stefan Perathoner wurde mit 38 Vorzugsstimmen von 45 als Präsident bestätigt. Weitere Mitglieder sind: Elisabeth Elsler, Wolfram Gapp, Heinrich Kainz, Klaus Ladurner, Christoph Linter, Werner Mair, Helmuth Müller, Helmuth Pircher, Natali Raffeiner, Thomas Schuler, Heinrich Schweitzer, Alois Tappeiner und Hans Unterthurner. Der Aufsichtsrat mit Patrizia Brunner, Irene Fliri und Karl Peer wurde einstimmig gewählt.

Gelesen 1270 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.