Dienstag, 20 September 2016 09:26

Ötztaler Radmarathon - eine echte Herausforderung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

s63 mitterer 8618Vinschgau/Ötztal - Am vorletzten Wochenende im August findet der Ötztaler Radmarathon mit Start und Ziel in Sölden im Ötztal statt.
Berühmt-berüchtigt, als eines der schwersten Eintagesrennen im Amateuerbereich: 4 Alpenpässe, 230 Kilometer und über 5.000 Höhenmeter. An den Start des 36. Ötztaler’s  gingen dieses Jahr 4.176 verrückte Radfahrer aus aller Welt. Unter ihnen auch zwei Athleten vom ARSV Vinschgau Raiffeisen: David Mitterer aus Tabland und Andreas Tappeiner aus Kastelbell (v.l.)
Der Startschuss fällt um 6.45 Uhr in Sölden. Bei bestem Wetter geht es mit über 50km/h Tal auswärts bis Ötz. Dort erfolgt der 18,5km und 1.200hm Anstieg in den 2.020 m hoch gelegenen Skiort Kühtai, mit Steigungen von bis zu 18%. Der erste von vier Alpenpässen ist geschafft. Darauf erfolgt eine lange und ziemlich schnelle Abfahrt bis nach Innsbruck, vorbei an der Bergisel-Schanze geht es nun Richtung Brenner. s63 tappeiner 8624Nach gut der Hälfte des Rennens, geht es weiter nach Sterzing, wo der 15,5km und 1.200hm lange Anstieg auf den Jaufenpass wartet. Die Abfahrt führt nach St. Leonhard i.P. wo man bereits 175km und 3.000hm in den Beinen hat. Es folgt der letzte Anstieg auf das berüchtigte Timmelsjoch – nicht enden wollende 30km und 1.800hm und unzählige Kehren sind noch zu bewältigen. Nach Erreichen der Passhöhe auf 2.509 m, gibt es noch einen kurzen, „schmerzenden“ Gegenanstieg zur Mautstelle Obergurgl/Hochgurgl, bevor es bergab Richtung Sölden ins Ziel geht.
David Mitterer erreichte nach 9:17.32 Stunden das Ziel, Andreas Tappeiner war nach 7:25.02 Stunden im Ziel. Beide waren mit ihrer Leistung beim Saisonshighlight sehr zufrieden! Ein toller Wettkampf für beide!
Das Flair vom Ötztaler ist einzigartig. Die gesamte Strecke ist für den Verkehr gesperrt, unzählige Zuschauer stehen an vielen Teilen der Strecke und bejubeln die Teilnehmer! Die Zieldurchfahrt in Sölden bietet Gänsehaut durch die vielen klatschenden Menschenmassen! Das gesamte Ötztal ist an diesem Wochenende „radsportverrückt“.
Der Ötztaler Radmarathon – ein Radmarathon der Superlative in jeglicher Hinsicht und eine echte Herausforderung für die zahlreichen Teilnehmer!
ARSV Vinschgau Raiffeisen

{jcomments on}

Gelesen 304 mal

Schreibe einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok